Über uns

Vor 100 Jahren gab es ein aus circa zehn Mitgliedern bestehendes Gesangsensemble, das den Namen „Reinsdorfer Bergsänger“ führte. Allerdings ist über diese Zeit so gut wie nichts weiter bekannt. Als Lutz Eßbach 1989 mit dem Aufbau des Zwickauer Knappenchores betraut wurde, begann er, sich intensiv mit dem bergmännischen Liedgut zu befassen. Die Söhne Florian und Sebastian wurden von Kindheit an in die bergmännische Traditionspflege mit einbezogen, ihre musikalische Ausbildung erhielten sie am Robert-Schumann-Konservatorium Zwickau und in den Musikklassen des Clara-Wieck-Gymnasiums. 1994 zog die Familie nach Reinsdorf und fortan präsentierten sich die beiden bei zahlreichen Gelegenheiten als „Reinsdorfer Bergknaben“. Sie wurden so u.a. 2002 Gewinner der Jugendkulturtage des Erzgebirgsvereins in der Kategorie Musik. Dem Knabenalter entwachsen singen sie seit 2006 gemeinsam mit ihrem Vater dreistimmig arrangierte Sätze aus allen möglichen Epochen und Stilrichtungen. Seit 2007 treten sie unter dem Namen „Reinsdorfer Bergsänger“ im traditionellen Reinsdorfer Habit auf.

Steckbriefe:

 

Foto:
Die Reinsdorfer
Bergknaben (2004)